Unsere Methodik

Die Enstehung
Coloured Glasses - Geschichte und Zukunft

Coloured Glasses geht auf eine europäische Initiative ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer
von YFU-Schüleraustauschprogrammen zurück. Die Idee dahinter war, die Auseinandersetzung mit interkulturellen Herausforderungen nicht nur im Rahmen des YFU-Austauschprogramms stattfinden zu lassen, sondern sich darüber hinaus weitläufiger gesellschaftlich zu engagieren. 

Seit der Entstehung erobert Coloured Glasses die Welt und wird inzwischen in zahlreichen Ländern durch YFU Ehrenamtliche angeboten. Folgende YFU Organisationen haben Coloured Glasses Workshops erfolgreich in ihr Bildungsprogramm integriert: Belgien, Bulgarien, China, Chile,

Dänemark, Deutschland, Finnland, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden und Türkei.

Die Workshop Konzepte gibt es in Deutsch, Englisch und Spanisch. International wird Coloured Glasses von unserer europäischen Dachorganisation EEE-YFU unterstützt.

Coloured Glasses Austria

Eine Gruppe Ehrenamtlicher von YFU Austria hatte es sich zum Ziel gesetzt, Coloured Glasses auch in Österreich ins Leben zu rufen, um sich gemeinsam mit in Österreich lebenden Jugendlichen über gesellschaftlich relevante Themen unter den Aspekten der Interkulturalität und Toleranz aktiv auseinanderzusetzen. Heute ist Coloured Glasses ein fester Bestandteil des Bildungsprogrammes von YFU Austria. Seit 2016 ist YFU Austria Teil des von der Europäischen Kommission geförderten Projektes "CGrow: Expanding intercultural Education Project" .

CGrow: Expanding intercultural Education Project

Das Projekt CGrow wird von der Europäischen Kommission als Erasmus+ Projekt gefördert. Ein Teil dieses Projekts

konzentriert sich darauf, Coloured Glasses in sechs europäische Regionen zu bringen, unter anderem in die Region Wien.

Neue geschulte Ehrenamtliche sollen Workshops an mehr als 20.000 junge Menschen liefern.

Eine wissenschaftliche Studie wird ihre Auswirkungen auf die Entwicklung interkultureller Kompetenzen prüfen und erforschen. Eine europäische Konferenz wird politische Entscheidungsträger, Jugendarbeiter und Führungskräfte aus dem Bereich der formalen Bildung zusammenbringen, um den Stand der interkulturellen Bildung in Europa zu diskutieren. 

Wir freuen uns, dass YFU Austria Teil des Projektes CGrow sein darf!